Adelheid Eberle

Stv. Chef de Service Seit wann arbeitest Du bei der Gastronomie Vierwaldstättersee?
Seit Mai 2009


Schön, dass Du schon länger dabei bist. Was zeichnet die Gastronomie Vierwaldstättersee als Arbeitgeberin aus?
Nach so vielen Jahren bei der Gastronomie Vierwaldstättersee stelle ich fest, dass ich immer noch am richtigen Arbeitsplatz bin. Es ist unglaublich schön, auf dem See mit so vielen tollen Kollegen zusammenzuarbeiten. Jeder Tag bringt was Neues und dank der Unterstützung von meinem Ar-beitgeber konnte ich mich beruflich weiterentwickeln.


Wie sieht ein Tag in deinem Job aus?
Auf dem Schiff angekommen, checke ich die Reservierungen und teile diesen gleich die Tische zu. Anschliessend gibt es das Servicevbriefing, wo wir zusammen mit den Kollegen aus der Küche den Tagesablauf besprechen. Dann geht’s los mit den Vorbereitungsaufgaben. Tische eindecken, Buffets einräumen und so weiter. Um 11 Uhr fahren wir dann von der Werft Richtung Landungsbrücken, wo wir unserer Gäste abholen. Ungefähr 6 Stunden dürfen dann unsere Gäste aus allen Herren Länder auf dem See verwöhnen. Bevor es dann wieder zurück Richtung Luzern geht, wo wir die Abschlussarbeiten des Tages starten. Sobald dies erledigt ist, geht es in den wohlverdienten Feierabend.


Was ist speziell an der Arbeit auf dem See im Vergleich zu «normalen» Restaurationsbetrie-ben?
Man ist umgeben von einer wunderschönen Natur. Berge, Wasser, Wanderwege, kleine Dörfer und noch viel mehr kann man vom Schiff aus erblicken. Einfach einmalig. Dazu kommen Gäste aus der ganzen Welt, welche man kulinarisch verwöhnen darf. Ich bin stolz, dass wir die Möglich-keit haben, ihnen unvergessliches Erlebnis auf dem Vierwaldstättersee zu bieten.


Was sind dabei die grössten Herausforderungen?
Teilweise sind die Erwartungen sehr hoch. Diese immer zu erfüllen, ist sicherlich eine Herausfor-derung. Man darf nicht vergessen, dass wir schwimmende Restaurants sind. Die Logistik ist nicht ganz einfach.


Gab es in deiner Zeit bei der Gastronomie Vierwaldstättersee ein Erlebnis, dass Dir besonders in Erinnerung blieb?
Die erste 1. August-Fahrt. Damals waren auch meine Eltern dabei. Während der Fahrt hält man in Brunnen um dort vom See aus das Feuerwerk anzuschauen. Das sollte wirklich jeder Mal erlebt haben! Die Freude der Gäste und die strahlenden Lichter vom Feuerwerk über dem See werden mir immer in Erinnerung bleiben.


Was für Möglichkeiten bietet Dir die Gastronomie Vierwaldstättersee um dich beruflich weiter zu entwickeln.
Wenn man will, dann kann man auch weiterkommen. Ich habe als Servicekraft auf dem Dampf-schiff Schiller gestartet. Es war aber schon immer mein Wunsch, eines Tages auf dem Flagg-schiff, dem DS Luzern, zu arbeiten. Mittlerweile habe ich es geschafft und bin sogar zur Stellver-tretenden Chef de Service aufgestiegen. Die Gastronomie Vierwaldstättersee als Arbeitgeberin hat mich dabei immer unterstützt. Dank dieser Unterstützung konnte ich diese für mich grosse persön-liche Herausforderung meistern.


Zum Abschluss: Welches ist deine Lieblingsfahrt auf dem Vierwaldstättersee?
Ganz ehrlich, die Hochzeiten! Eine Trauung auf dem See finde ich das Schönste, was es gibt! Als Mitarbeitende bei solch einer Seetrauung hat man die Möglichkeit, den wichtigsten Tag im Leben des Brautpaares mitzugestalten und mitzuerleben. Man achtet auf jedes Detail und gibt sich spezi-ell Mühe, so dass im besten Fall die Erwartungen der Gäste übertroffen werden.
 
«Nach so vielen Jahren bei der Gastronomie Vierwaldstättersee stelle ich fest, dass ich immer noch am richtigen Arbeitsplatz bin.»