Monja Schönenberger

Chefköchin Seit wann arbeitest Du bei der Gastronomie Vierwaldstättersee?
Seit Mai 2018

Schön, dass Du schon länger dabei bist. Was zeichnet die Gastronomie Vierwaldstättersee als Arbeitgeberin aus?
Gute Aufstiegsmöglichkeiten, dass man viel Verantwortung übernehmen darf und dann die gute Zusammenarbeit im Team. Sprich wir haben ein tolles Arbeitsklima.

Wie sieht ein Tag in deinem Job aus?
Als erstes gehe ich in die Basis wo wir sämtliches Material inklusive allen Lebensmittel zusammenstellen und aufs Schiff mitnehmen. Das Material wird dann von der Logistik aufs Schiff gebracht. Sobald das Material und wir selber auf dem Schiff sind, beginnen wir mit einräumen und dem eigentlichen «Mise en place». Schon bald folgt dann der Mittagsservice welcher strukturiert und organisiert abläuft mit selbstverständlich anschliessendem Aufräumen. Wieder zurück in Luzern geben wir der Logistik alles Material welches wir für die Sonnenuntergangsfahrt nicht brauchen wieder zurück. Am Schluss gibt es dann einen Austausch mit dem Küchenchef und er erkundigt sich dann über unser Wohlbefinden, was wir natürlich sehr schätzen. Entweder habe ich dann Zimmerstunde oder im Winter dann auch Feierabend.  Für die Sonnenuntergangsfahrt treffe ich um ca 1830h beim Schiffsteg ein, auf dem Schiff kontrolliere ich ob alles da ist und wir für den Abend bereit sind. Bevor die Gäste kommen machen wir dann zusammen Pause und Essen zu Abend. Bald geht es dann schon los und wir beginnen mit dem Abendservice. Zum Feierabend geniessen wir oft im Team ein wohlverdientes Feierabendbier.

Was ist speziell an der Arbeit auf dem See im Vergleich zu «normalen» Restaurationsbetrieben?
Es ist sehr abwechslungsreich immer wieder auf einem anderen Schiff an einem anderen Arbeitsplatz arbeiten zu dürfen. Das Feeling auf dem Vierwaldstättersee kochen zu dürfen ist einfach unbeschreiblich.

Was sind dabei die grössten Herausforderungen?
Man muss jeweils am Vorabend für den nächsten Tag planen und vorbereiten wie viel Material benötigt wird. Sobald das Schiff auf See ist, können wir nicht mehr reagieren. 

Gab es in deiner Zeit bei der Gastronomie Vierwaldstättersee ein Erlebnis, dass Dir besonders in Erinnerung blieb?
Zwei sogar. Einmal als wir im Zuge der Guide Michelin Sterne Vergabe die ganzen Starköche bekochen durften. Da war ich schon ein wenig aufgeregt, ob das Essen ihnen auch gut schmeckt. Und dann die eine Extrafahrt, auf welcher ich den Musiker Gölä antraf. Das ist mir auch in Erinnerung geblieben.

Was für Möglichkeiten bietet Dir die Gastronomie Vierwaldstättersee um dich beruflich weiter zu entwickeln.
Wenn man sich weiterbilden bzw. weiterentwickeln möchte, bietet Tavolago jederzeit Unterstützung an.

Zum Abschluss: Welches ist deine Lieblingsfahrt auf dem Vierwaldstättersee?
Die Sonnenuntergangsfahrt ist jedes Mal wieder ein einzigartiges Erlebnis.
 
«Einmal durften wir im Zuge der Guide Michelin Sterne Vergabe die ganzen Starköche bekochen. Das war schon speziell