Sheila Sigrist

Köchin Seit wann arbeitest Du bei der Gastronomie Vierwaldstättersee?
Seit fast 3 Jahren


Schön, dass Du schon länger dabei bist. Was zeichnet die Gastronomie Vierwaldstättersee als Arbeitgeberin aus?
Die abwechslungsreiche Arbeit. Und die Möglichkeit, sich selbst mit einzubringen.


Wie sieht ein Tag in deinem Job aus?
Morgens werden die Bestellungen für den nächsten Tag vorproduziert und abgepackt. Bestellungen können von den Schiffen, aber auch von unserem Landbetrieb dem Seebistro LUZ oder von der Messe Luzern, wo wir der offizielle Caterer sind, kommen. Zu meinem Aufgabenbereich gehört ausserdem die Sicherstellung, dass auf den Schiffen genügend Mis-en-place für die frischen Desserts vorhanden ist.


Was ist speziell an der Arbeit auf dem See im Vergleich zu «normalen» Restaurationsbetrieben?
Da ich meistens in der Produktionsküche an Land arbeite, gibt es für mich keine grossen Unterschiede.


Was sind dabei die grössten Herausforderungen?
Der Faktor Wetter. Der beeinflusst die Anzahl Gäste auf den Schiffen und somit die Nachfrage nach unserem Essen doch stark. Mal brauchen wir beispielsweise 2 kg gebrannte Crème und an einem anderen Tag plötzlich 10 kg. Mit der Zeit hat man gewisse Erfahrungswerte, trotzdem bleibt es aber eine Herausforderung.


Gab es in deiner Zeit bei der Gastronomie Vierwaldstättersee ein Erlebnis, dass Dir besonders in Erinnerung blieb?
Besonders in Erinnerung geblieben ist mir der Werftserenade Event im Jahr 2016. Für diese Eventreihe mit den Zaubershows von Peter Marvey mussten wir ein extrem aufwendiges Dessert kreieren. Die zufriedenen Gäste entschädigten aber für die Arbeit im Vorfeld.


Zum Abschluss: Welches ist deine Lieblingsfahrt auf dem Vierwaldstättersee?
Am besten gefallen mir die Themen- und Festtagsfahrten. Für diese darf ich immer wieder kreativ tätig werden, um die Gäste regelmässig aufs Neue zu überraschen. Zum Beispiel durfte ich zu Ostern das Dessert zum Brunch alleine und passend zum Anlass gestalten. Diese kreative Freiheit schätze ich an meiner Arbeit sehr.
 
«Am besten gefallen mir die Themen- und Festtagsfahrten. Für diese darf ich in der Küche immer wieder kreativ tätig werden, um die Gäste regelmässig aufs Neue zu überraschen.»