Urbräu-Rindsbraten

Urbräu-Rindsbraten

Das Bier der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG schmeckt nicht nur als Getränk ausgezeichnet, sondern eignet sich auch vorzüglich zum Kochen. Dies hat die Küchencrew der Gastronomie Vierwaldstättersee unlängst für sich entdeckt.

Urbräu-Rindsbraten

Das Bier der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG schmeckt nicht nur als Getränk ausgezeichnet, sondern eignet sich auch vorzüglich zum Kochen. Dies hat die Küchencrew der Gastronomie Vierwaldstättersee unlängst für sich entdeckt. Dem Rindsbraten, einem wunderbaren traditionellen Herbst- und Wintergericht, verleiht der mit Bier angereicherte Jus einen herrlich frisch-herben Geschmack. Dazu passen beispielweise ein Kartoffelstock und Wurzelgemüse.


 

Zubereitung

  1. Dem Rindsschulterfilet die Sehnen und Fettstreifen wegschneiden (wenn’s der Metzger nicht schon gemacht hat). Für die Marinade alle Zutaten in einer Schüssel verrühren. Danach das Fleisch kurz damit marinieren.
  2. In einer Pfanne das Fleisch im Olivenöl und der Butter bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. gut anbraten.
  3. Die Karotten und Zwiebelwürfel dazugeben und weitere 10 Min. mitbraten.
  4. Mit der Hälfte des Bieres und dem Bratenjus ablöschen.
  5. Das Fleisch mit genügend Sauce bedeckt im Ofen bei 140 °C ca. 1.5 – 2 Stunden schmoren.
  6. Das Fleisch aus der Sauce nehmen, die Sauce passieren, mit dem restlichen Bier abschmecken und zur gewünschten Dicke einreduzieren.

Zutaten

1 kg Rindsschulterfilet
20 g Olivenöl
20 g Butter

Marinade
 
40 g grobkörniger Senf
10 g Meersalz
20 g getrockneter Majoran
80 g Olivenöl
100 g Karotten in kleine Würfel geschnitten
80 g Zwiebeln in kleine Würfel geschnitten
1 Flasche Urbräu (kann im Coop gekauft werden)
3 dl Bratenjus